MFH mit 1 Gewerbeeinheit, 9 Wohnungen, Werkstatt und Garten

Zu Favoritenhinzufügen

Übersicht

Adresse:
Zehdenick
Status:
zu verkaufen
Preis:
890.000,00 €
Immobilientyp:
Häuser
Verfügbar ab:
02.04.2019
Objekt-Nr.:
01292
Grundstück:
1010 m²
Wohnfläche:
666 m²
Zimmer:
22
Schlafzimmer:
13
Bad:
11
Etagen:
3
Baujahr:
1907

Ausstattung

  • Keller
  • Garage
  • Kfz-Stellplatz
  • Fliesen
  • TV/SAT
  • Badewanne
  • Dusche
  • Zentralheizung
  • Gasheizung
  • Nebengebäude
  • Garten

Medien

  • Hausstrom
  • Wasser
  • Abwasser
  • Telefon
  • Internet/DSL
  • Erdgas
  • Straßenbeleuchtung
  • Befest. Gehweg
  • Befest. Straße

Beschreibung

Objektbeschreibung:
Es handelt sich um ein komplett vermietetes Mehrfamilienwohnhaus das im Jahr 1907 errichtet und seit 1990 saniert wurde. Es unterteilt sich in 9 Wohneinheiten (666m²), eine Gewerbeeinheit (86,16 m²), einen gemeinschaftlich genutzten Fahrradraum und eine Garage (40 m²) sowie eine Werkstatt mit Lager (ca. 60 m²).
Das Gebäude befindet sich auf einem Grundstück mit einer Größe von 1.010 m², welches auf der linken Seite durch einen Fließ und Bäumen und Sträuchern begrenzt ist. Das 3geschossige Wohn-Eck-Haus verfügt über 3 Vollgeschosse, einen Keller und ein noch ausbaufähiges Dachgeschoss.
Im EG befindet sich die Ladeneinheit (LE 10 =86,16 m²), die Hausdurchfahrt nebst Treppenhaus (34,80 m²) und 2 Wohneinheiten mit jeweils 2 Zimmern (WE 1= 54,60 m² und WE 2= 76,11 m²). Das 1. OG beherbergt 3 Wohneinheiten (insg. 268,60 m²: WE 3= 93,18 m², WE 4= 69,73 m³, WE 5= 80,30 m²). Das 2. OG unterteilt sich ebenfalls in 3 Wohneinheiten (insg. 268,60 m²: WE 6= 92,24 m², WE 7= 72,53 m³, WE 8= 80,30 m²).
Das DG Hat eine Größe von ca. 260 m² und steht zum Ausbau bereit.
Das großzügige, in die Mitte positionierte Treppenhaus mit seinen hölzernen Tritt- und Setzstufen, den original verbauten Traillen und Handläufen versprüht noch den Charme längst vergangener Zeiten.
Kellerräume mit Anschlüsse für Gas und Elektrik sind von außen zu betreten (vom Innenhof), werden allerdings nicht als Stauraum für die Mieter verwendet. Abstellräume werden im DG und z.T. zwischen den Geschossen genutzt.
Am Nordgiebel des Hauses schließt sich ein gemeinschaftlich genutzter Fahrradraum und eine Garage in Massivbauweise ohne Keller an. Dieser Anbau ist mit einem flachen Pultdach in Holzkonstruktion und Wellblechdeckung, einem zweiflügligem Holztor und einer einflügligem Eingangstür ausgestattet.
Über die Hausdurchfahrt gelangen Sie zur Werkstatt mit Lager (WS 11 = ca. 60 m²) und der darüber liegenden Wohnung (WE 9= 44 m²). Es handelt sich um ein 2geschossiges massives Gebäude ohne Keller, mit einem flachen Pultdach in Holzkonstruktion und Wellblechdeckung. Das EG ist mit 24iger Mauerwerk ohne Dämmung, das OG mit 24iger Mauerwerk mit Trockenbau und Innenisolierung errichtet worden.
Die Werkstatt im EG ist mit 2-fach-verglasten Kunststofffenstern, einem zweiflügligen Einfahrtstor (3 m lang = 2 m beweglich, 1 m feststehend, darüber liegendes 0,70 m Oberlicht), einer einflügligen Eingangstür, Wasser/ Abwasser, Gas, Telefon/ Internet, Türsprech- und Klingelanlage, Strom- und Starkstrom ausgestattet.
Die Wohnung im OG erreichen Sie über ein Treppenhaus und unterteilt sich in Flur, Duschbad und einen großen Wohn-Schlafraum mit Küchenzeile.
Auf der linken Seite der Werkstatt schließt sich ein alter Schuppen an, der entfernt werden und durch einen weiteren Anbau als Garage mit Dachterrasse oder Erweiterung des Wohnraums genutzt werden kann.
Kfz-Stellplätze befinden sich zwischen dem Haus und dem Flies bzw. straßenbegleitend vor dem Haus. Im südlichen Grundstücksbereich erstreckt sich ein Garten mit Obstbäumen und Zierpflanzen, der gemeinschaftlich genutzt werden kann.

Ausstattung:
Das Wohn-Eck-Haus wurde in solidem Mauerwerksbau mit starken tragenden Wänden (0,25 bis 0,51 m) und Trennwänden (0,08 bis 0,12m) auf 136 Eichenpfählen und Feldstein errichtet. Über dem Kellergeschoss wurde eine Massivdecke („Preußische Kappe“) gesetzt, über den Geschossen eine Holzbalkendecke mit Einschub und Schüttung, Holzdielenfußboden und Rohrdeckenputz. Das Satteldach in Holzkonstruktion wurde gegen Holzschädlinge imprägniert und mit glasierten Tondachziegeln sowie Schneefanggittern versehen.
Die Fassaden aller Gebäude sind glatt verputz, die Frontseite des Hauses im Jugendstil ist sanierungsbedürftig, mit Stuckelementen versehen. Die Böden der Kellerräume wurden mit Estrich auf Unterbeton, die Kellerwände und die Massivdecken mit Rauputz versehen und geweißt. Die Kellertüren sind aus Holz, die Lichtschächte aus Kunststoff mit verzinkten Abdeckgittern und die Fenster und Dachschrägenfenster aus Stahl mit Kunststoff überzogen.
Alle Wohneinheiten verfügen über Dusch- oder Wannenbäder mit Anschlüssen für die Waschmaschinen sowie Küchen mit individuell geplanten hochwertigen EBK und modernen Geräten (2002-2016, der Marken Miele und Siemens). Die Böden in den Bädern und Küchen bzw. Küchenbereichen sind gefliest. Die Böden in den Wohn- und Schlafbereichen sind mit einem textilen Belag, Linoleum oder Laminat versehen.
Die Wohnungseingangstüren wurden in Massivholz oder Kunststoff mit Glaseinsätzen, die Innentüren aus normgemäßem Holztürblatt, in Stahlzarge eingefasst, ausgestattet.
Wände und Decken sind mit Tapete und Anstrich versehen. Die Wände in den Bädern sind bis zu 2 Metern über Fußoberkante, die Wände in den Küchen im Bereich der Arbeitsflächen verfliest. Zur haustechnische Ausstattung wurden Klingel- und Sprechanlage, Telefon- und
SAT-Anlage mit 1-2 Anschlüssen für Digitalreceiver, Schalter, Steckdosen in ausreichender Anzahl, Brandmelder, je Wohnung ein Wohnungsverteiler mit Schutzschalter und separater Gas-Therme mit Warmwasseraufbereitung verbaut (1 Wohneinheit mit Warmwasserboiler). Die Heizungsanlage wird über Gas gespeist und der Hauptanschluss ist im Keller stationiert. 5 Wohneinheiten sind zusätzlich mit hochwertigen Kaminöfen ausgestattet. In 2 WE wären weitere Kaminanschlüsse möglich.
Alle Bäder werden über die Fenster natürlich be- und entlüftet. Die Regenentwässerung verläuft über Zinkdachrinnen mit Abfallrohren außerhalb des Gebäudes. Das anfallende Regenwasser wird durch freien Auslauf dem Erdreich zugeführt.

Medien:
Das Objekt ist mit Wasser, Abwasser, Gas, Strom, Starkstrom, Telefon und Internet voll erschlossen. Die Straße ist asphaltiert, der Gehweg gepflastert, Straßenbeleuchtungen sind vorhanden. Alle kommunalen Umlagen wurden 2011 errichtet und bezahlt.

Lagebeschreibung:
Zehdenick befindet sich im Land Brandenburg im Landkreis Oberhavel ca. 60 km nördlich von Berlin und ist eine amtsfreie Stadt. Seit dem 31. 06.2013 wird sie als „Havenstadt“ betitelt, hat ca. 13.456 Einwohner und feierte 2016 ihr 800-jähriges Bestehen.
Sehenswert sind unter anderem das Rathaus, die Klosteranlage, die Stadtkirche, der Bismarckturm, der „Ziegeleipark Mildenberg“, das Schiffermuseum, 2 Ausflugrestaurants am Wasser gelegen und die Gerichtslinde, der älteste Baum in Zehdenick. Für Aktive und Erholungssuchende bietet nicht nur die Natur zahlreichen Möglichkeiten, auch die Therme in Templin erfreut sich großer Beliebtheit, 3 Marinas für Wassersportfreunde, Angelgewässer, das Haus vom Weihnachtsmann im Himmelpfort und die Flößerstadt Lychen am „Großen Lychensee“ lassen die Herzen höher schlagen.
Hier beginnt der nördliche Ausgangspunkt des Naturraums Zehdenick-Spandauer Havelniederung und östlich schließt sich die bekannte Schorfheide an.
Diese Immobilie befindet sich direkt im Ortskern, diverse Einkaufs-und Freizeitmöglichkeiten, Ärzte, Kindertagesstätten, Grund- und Oberschule und der Bahnhof sind in wenigen Minuten fußläufig zu erreichen. Ein Gymnasium steht den Kindern in Gransee zur Verfügung (10 km). Die Anbindung ins Berliner S-Bahnnetz gestaltet sich mit dem RB 12 in Verbindung mit dem RE 5 über den S-Bahnhof Oranienburg und weiterführend nach Berlin-Gesundbrunnen und Berlin-Hauptbahnhof. Verschiedene Buslinien bringen Sie in die Orte Fürstenberg, Gransee, Groß Dölln, Löwenberg, und Vogelsang. Bis Berlin-Tegel sind es ca. 55 Minuten über die Bundesstraße B96 oder über die A 111.


Die monatliche Netto-Kaltmiete liegt derzeit bei 3.067,38 €. Das Ladengeschäft und die WE 8 wurden von den Eigentümern selber genutzt. Wenn diese für 6,00 €/ m², die Werkstatt für 100,00 € und die Garage für 50,00 € im Monat zusätzlich vermietet werden, ergibt sich eine Netto-Kaltmiete von 4.287,76 €.

Der Käufer zahlt bei Abschluss des Kaufvertrages eine Maklerprovision in Höhe von 5 % zzgl. MwSt. aus dem Kaufpreis an die Firma Wandlitz Immobilien, fällig spätestens 10 Tage nach Rechnungslegung.

Bei Interesse senden wir Ihnen gern ein Expose mit vielen Bildern zu.

Karte

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen